Die Gewinner des 21. BraunPrize stehen fest

0

Bei einer virtuellen Preisverleihung wurden zehn Design-Konzepte von internationalen Nachwuchstalenten mit einem Preisgeld von insgesamt 100.000 US-Dollar ausgezeichnet.

Zwei weitere Einreichungen erfuhren eine „Besondere Erwähnung“. Neu ist ein öffentliches Online-Voting, welches eines der Gewinner-Projekte zusätzlich ehrt.

Am 18. Novermber 2021 hat Braun bei einer virtuellen Preisverleihung die zehn Preisträger des 21. BraunPrize Design-Wettbewerbs vorgestellt. Eine international besetzte Jury – darunter auch US-Designer Virgil Abloh – hatte die besten Einreichungen ausgewählt, die sich nun das Preisgeld von 100.000 US-Dollar teilen. Zudem erfuhren zum ersten Mal in der Geschichte des BraunPrize zwei weitere eingereichte Design-Konzepte eine „Besondere Erwähnung“. Diese Preisträger:innen bekommen für ihre inspirierenden Arbeiten jeweils einen Mentor aus dem Braun Design-Team zur Seite gestellt.

„Shape Tomorrow“ als Wettbewerbsaufgabe

Beim diesjährigen Wettbewerb hatten die jungen Designer:innen die Aufgabe, unter dem Motto „Shape Tomorrow“ die Zukunft mitzugestalten. Sie waren aufgerufen, ein Design-Konzept zu entwerfen, das sich mit den Herausforderungen unserer Welt von heute und morgen befasst und diese zu lösen versucht. Mit dem Prinzip „Gutes Design für eine bessere Zukunft“ schlägt Braun im Jahr des 100-jährigen Bestehens einen Bogen von der Vergangenheit über die Gegenwart in die Zukunft: Der Grundsatz, dass gutes Design intuitiv, nützlich und langlebig ist, hat im Jahr 2021 die gleiche Relevanz wie vor 100 Jahren.

www.braun.de

Teilen

Comments are closed.