Bessere Lebensmittellagerung mit Samsung-Kühlgeräten

0

Samsung trägt mit seinen Kühlschrank-Technologien dazu bei, Lebensmittelverschwendung im Alltag zu reduzieren und gibt Nutzern Tipps zur nachhaltigen Aufbewahrung und Verwertung von Nahrungsmitteln.

75 Kilogramm Nahrungsmittel landen in Deutschland pro Kopf und Jahr ungenutzt im Müll. Das entspricht allein hierzulande einer jährlichen Lebensmittelverschwendung von rund 12 Millionen Tonnen. Eine aktuelle Food-Waste-Studie von Too Good To Go zeigt, dass 86 Prozent der Menschen im deutschsprachigen Raum dies als großes Problem ansehen – also ist es an der Zeit, etwas zu ändern.

Wie eine leckere und zugleich raffinierte Zero-Waste-Küche aussehen kann, das hat der mit zwei Michelin Sternen und 19,5 Gault & Millau Punkten ausgezeichnete Spitzenkoch und Markenbotschafter Tim Raue kürzlich im Samsung Experience Studio gezeigt.  

Laut der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen werden weltweit durchschnittlich 30 Prozent der vorhandenen Nahrungsmittel ungenutzt weggeworfen. 1,3 Milliarden Tonnen essbare Lebensmittel werden auf diese Weise jedes Jahr verschwendet. Die häufigsten Gründe für das Wegwerfen von Essen sind laut der Food-Waste-Studie von Too Good To Go verdorbene Produkte, Unsicherheit über die Genießbarkeit eines Produktes oder dass ein Produkt einfach nicht mehr appetitlich aussieht. Mit einem überlegten und bedarfsgerechten Einkauf sowie der richtigen Kühlung und Lagerung der Lebensmittel, lassen sich diese Sorgen zu einem Großteil vermeiden. Im eigenen Haushalt kann jeder einen Beitrag zur Reduktion von Lebensmittelverschwendung leisten, denn die entsprechenden Lösungen sind oft denkbar einfach.

Tipps für eine nachhaltige Lebensmittellagerung

Es gibt verschiedene Wege, Food Waste zuhause zu vermeiden: vom geordneten Einkauf über die richtige Aufbewahrung von Zutaten im Kühlschrank bis zur effizienten Verwertung von übrig gebliebenen Lebensmitteln, die bislang oft im Müll gelandet sind. Um von Anfang an einen besseren Überblick zu behalten, sollten nach Möglichkeit häufiger kleinere Einkäufe gemacht werden. Bei Kühlschränken wie dem Family Hub von Samsung können Nutzer durch integrierte Kameras auch vom Supermarkt aus noch per Smartphone die Vorratslage checken und den Einkauf so an den tatsächlichen Bedarf anpassen. Anschließend sorgt eine gute Sortierung für eine strukturierte Übersicht über die Haltbarkeit der vorhandenen Lebensmittel. Moderne Technologien wie Samsung Space Max verschaffen Kühlschränken bis zu 30 Prozent mehr Nutzinhalt als vergleichbare Modelle bei gleichen Ausmaßen3. – das ermöglicht viel Ordnung und eine gute Sichtbarkeit der Einkäufe.

Entscheidend für die Haltbarkeit von Nahrungsmitteln ist vor allem die richtige Kühlung. Moderne Mehrzonen-Kühlschränke bieten differenzierte Kühlbereiche für unterschiedliche Lebensmittel. Durch präzise auf die jeweiligen Bedürfnisse abgestimmte Temperaturen und Luftfeuchtigkeits-werte lässt sich die Haltbarkeit vieler Produkte signifikant verbessern. Systeme wie Optimal Fresh+ für die Temperaturaufteilung in Kühlfächern und Humidity Fresh+ für die Feuchtigkeitsregulierung können helfen, Frisches gut aufzubewahren. „Ein moderner Kühlschrank erfüllt zwei wichtige Eigenschaften“, sagt Diana Diefenbach, Head of Retail and Communication Consumer Electronics bei Samsung: „Erstens eine gute Übersichtlichkeit im Kühlschrank, um Lebensmittelverschwendung zu reduzieren. Und zweitens geeignete Lagerungsmöglichkeiten, wie Schubladen für spezielle Lebensmittel, damit diese jeweils frisch und knackig bleiben.“

Zu guter Letzt kann auch ein möglichst durchdachter Verbrauch unnötige Reste vermeiden. Wer Zutaten so effizient verwertet, dass möglichst wenig Lebensmittel übrigbleiben und im Müll landen, kann bei der Reduktion von Food Waste einen wichtigen Schritt gehen. Auch dabei können smarte Kühlschränke helfen: Der Family Hub von Samsung kann beispielsweise auf Basis der Haltbarkeit der vorhandenen Lebensmittel konkrete Rezeptvorschläge liefern und auf Grundlage des Familienkalenders Portionsgrößen anpassen.

Zero Waste in der Küche mit Tim Raue

Um diese Strategien gegen Lebensmittelverschwendung auch in der Praxis zu demonstrieren, hat Samsung am 27. Oktober den Spitzenkoch und „The Taste“-Coach Tim Raue zu einem Küchenevent im Samsung Experience Studio in Schwalbach eingeladen. In einer exklusiven Kochsession zeigte Tim Raue, wie smarte Küchenlösungen auch zuhause im Alltag einen nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln ermöglichen und wie er selbst beruflich und privat kreativ mit Essensresten umgeht.

„Wir haben einen spannenden Einblick in die Küche von Tim Raue bekommen“, sagte Mike Henkelmann, Director Marketing Consumer Electronics bei Samsung, nach dem Event. „Welche Lebensmittel er als Sternekoch nutzt, welche Rolle die richtige Lagerung und Planung von Zutaten spielt und wie er Reste auf kulinarisch höchstem Niveau verwertet – über all das konnten wir wertvolle Tipps mit nach Hause nehmen.“

www.samsung.de

Teilen

Comments are closed.