Faltenfreie Kleidung mit dem Philips Steamer 3000

0

Faltenfreie Kleidung mit dem Philips Steamer 3000 wecken die Sehnsucht nach Sonne, Meer und luftiger Sommerkleidung.

Philips bringt im März den Steamer 3000 auf den Markt, mit dem Kleider, Blusen, Hemden & Co. nach einer Aufheizzeit von nur ca. 30 Sekunden und ohne Bügelbrett aufgefrischt und geglättet werden. Durch sein „Fliegengewicht“ von 650 Gramm, das Aufbewahrungsetui und seinen klappbaren Griff ist er der perfekte Begleiter für unterwegs. Aber auch, wenn es morgens mal wieder schnell gehen muss, ist der Steamer 3000 jederzeit schnell zur Stelle und entfernt zudem Gerüche und Bakterien.

„Wer kennt den Moment nicht, wenn man ein besonderes Kleidungsstück aus der Tasche fischt und es so gar nicht mehr aussieht wie beim Einpacken“, so Leonie Donges, Marketing Manager Garment Care bei Philips. „Mit dem kompakten Steamer 3000, der in jeder Tasche seinen Platz findet, kommt in dieser Situation keine Panik mehr auf. Der abnehmbare Wasserbehälter mit 120 Milliliter reicht aus, um ein ganzes Outfit entspannt zu glätten, ohne nachzufüllen.“

Schnelles und bequemes Dampfglätten

Nach nur 30 Sekunden ist der Steamer 3000 betriebsbereit und zeigt dies durch eine Leuchtanzeige an. Dank seiner Leistung von 1000 Watt liefert er einen gleichmäßigen Dampfausstoß von 20 Gramm pro Minute. Durch den heißen Dampf werden die Kleidungsstücke nicht nur aufgefrischt und geglättet, sondern auch Gerüche und bis zu 99,9 Prozent der Bakterien und 100 Prozent der Staubmilben entfernt.1 So werden Waschgänge und Energie gespart und gleichzeitig die Haltbarkeit der Kleidung verlängert. Geeignet ist der Steamer für alle bügelbaren Stoffe, besonders aber für schwer zu bügelnde Kleidungsstücke. Dank beheizter Metallplatten werden bessere Dampfergebnisse ohne Verbrennungsgefahr erzielt, sodass sich der Steamer hervorragend für empfindliche Stoffe wie Seide verwenden lässt.

www.philips.de

Teilen

Comments are closed.