Saubere Luft mit dem Philips Luftreiniger 2000

0

Saubere Luft mit dem Philips Luftreiniger 2000 gibt es rund um die Uhr.

Gute, gesunde Luftqualität. Das Thema hat dieses Jahr weltweit an großer Bedeutung gewonnen. Neben Störenfrieden wie Viren, Pollen, Bakterien & Co., die besonders Allergikern drinnen und draußen das Leben erschweren, treiben weitere, eher unbekanntere Luftschadstoffe in Innenräumen ihr Unwesen. Diese können beispielsweise durch die Heizung, den Kamin, Kerzen, den Tannenbaum, Haustiere, beim Putzen und Kochen in die Luft gelangen und unsere Gesundheit belasten. Wie ein fleißiger „Luft-Butler“ sorgt daher der Philips Luftreiniger 2000 rund um die Uhr dafür, dass mehr als 99 Prozent der luftübertragenen Partikel mit einer Größe von 0,003 µm – kleiner als das kleinste bekannte Virus1 – automatisch entfernt werden. Im September kommt er in elegantem Säulen-Design und weißer Farbgebung auf den Markt.

„Nach Hause kommen hat auf viele Menschen eine einzigartige Wirkung. Am schönsten ist es doch, wenn sich das Zuhause anfühlt wie eine Wohlfühloase, sicher und entspannend. Daher reinigt unser neuer Luftreiniger ununterbrochen bis zu 85 m² große Räume und ist dabei insbesondere nachts fast schon geräuschlos“, so Kristina Neijssen, Marketing Manager Air bei Philips. „Wer mag, kann ihn via App steuern und sich Infos zur Luftqualität drinnen und draußen anzeigen lassen. Wer eher der kommunikative Typ ist, kann dies via Amazon Alexa tun“, so Neijssen weiter.

Was das neue Modell leistet

Um die aktuelle Luftqualität zu kontrollieren, genügt ein kurzer Blick auf das Display des Luftreinigers: Informationen zu Allergenwerten, Feinstaub und Gasen werden in Echtzeit dargestellt. Das Farbcodierungssystem visualisiert die Luftqualität im Raum zusätzlich in vier verschiedenen Farben von blau (gut) bis rot (schlecht). Zudem zeigt das Display an, wie viele Schadstoffe gefiltert wurden und wie lange der Filter noch verwendet werden kann – für eine einfache Wartung. Durch die Smart Sensing-Technologie erkennt der Luftreiniger alle drei Hauptbelastungen für die Raumluft – Partikel, schädliche Gase und Allergene – und entfernt diese automatisch. In nur neun Minuten sorgt er in einem 20 m² großen Raum für saubere Raumluft. Die „Clean Air Delivery Rate“ (CADR), das Maß für die zur Verfügung gestellte saubere Luft, liegt damit bei 330m³ pro Stunde. Vier verschiedene Modi stehen zudem zur Auswahl: Automatisch, Ruhe, Turbo und ein schonender Modus. Im Ruhemodus sind die Anzeigeleuchten gedimmt und der Luftreiniger arbeitet nahezu geräuschlos, zertifiziert von Quiet Mark.

www.philips.de

Teilen

Comments are closed.