Grundig Staubsauger-Modelle, die richtigen für jede Aufgabe

0

Grundig bietet für jeden Anspruch das passende Staubsaugermodell. Die Auswahl ist groß, es gibt Kabel- und Akkustaubsauger, Modelle mit und ohne Beutel. Grundig erklärt, welche Modelle für welche Ansprüche am besten geeignet sind.

Grundig VCC 5850 A, der Klassiker – der Kalbelstaubsauger

Grundig Kabelstaubsauger VCC 3870A
Grundig Kabelstaubsauger VCC 3870A

 Die meisten kennen ihn aus der Kindheit: den Kabelstaubsauger. Zum Staubsaugen wird das Kabel in die Steckdose gesteckt und dann kann es losgehen. Am Ende der Reinigung wird der Stecker gezogen, das Kabel aufgerollt und das Gerät kann verstaut werden. Der Vorteil: Ein Kabelstaubsauger ist sehr kraftvoll und reinigt mit gleichbleibender, hoher Intensität. Der Nachteil: Das Kabel schränkt, gerade bei größeren Flächen oft den Aktionsradius ein, sodass ein Umstecken erforderlich ist. Die meisten klassischen Bodenstaubsauger verfügen über ein Teleskopsaugrohr, das sich auf verschiedene Körpergrößen einstellen lässt. Auch schwer erreichbare Stellen, zum Beispiel unter der Couch, können durch Verlängerung des Rohrs leichter erreicht werden. Über ein individuell einstellbares Teleskoprohr verfügt auch der Bodenstaubsauger VCC 5850 A von Grundig. Dank seiner vier Liter Staubaufnahmevolumen und dem Aktionsradius von guten neun Metern stellen für ihn auch größere Räume kein Problem dar. Nach der Reinigung lässt sich der VCC 5850 A dank des horizontalen und vertikalen Parksystems sowie des Tragegriffs einfach verstauen. 

Grundig VCH 9932, der Flexible – der Akkustaubsauger

Grundig Akku-Staubsauger VCH 9932
Grundig Akku-Staubsauger VCH 9932
Grundig Akku-Sauger VCP 8931 mit praktisch abknickbarem Rohr
Praktisch mit abknickbarem Rohr, der Grundig VCP 8931

 Handlich und flexibel, so lässt sich der Akku-Staubsauger beschrieben. Der Vorteil: Er ist sofort einsatzbereit und reinigt auch große Flächen, ohne dass eine Steckdose gesucht werden muss und ein Kabel beim Saugen im Weg ist. Je nach Betriebslaufzeit schafft er die Reinigung des ganzen Hauses in einem Zug. Der Nachteil: Sobald der Akku leer ist, muss das Gerät meist über mehrere Stunden in der Ladestation wieder aufgeladen werden. Viele Akku-Modelle gibt es in einer 2-in-1 Variante als Stiel- und Handstaubsauger, neben dem Boden können damit auch Oberflächen wie Tische und Sofas gereinigt werden. So auch mit dem Modell VCH 9932 von Grundig. Mit einer kabellosen Betriebszeit von 75 Minuten sowie einem 21,6 Volt Li-Ion Akku ist der VCH 9932 ein echtes Kraftpaket für den Hausputz. Nach dem Säubern lässt er sich, dank eines abklappbaren Griffs ganz einfach verstauen. Wer auch das letzte Staubfussel unterm Sofa erreichen möchte, ist mit dem 2-in-1 Akku-Stielstaubsauger VCP 8931 von Grundig gut beraten. Denn das Rohr des Staubsaugers lässt sich mithilfe eines Knopfes einfach abknicken und reinigt so in einem besonders flachen Winkel. Mithilfe eines Winkelaufsatzes sind auch die Oberflächen von Schränken kein Problem. Eine praktische LED-Anzeige gibt während des Saugens Auskunft über den Akkustand des 28,8 Volt Li-Ion Akku. Nach der Verwendung lässt sich das Modell platzsparend in einer Wandaufhängung verstauen. 

Grundig VCC 3850 A, der Bewährte – der Staubsauger mit Beutel 

Grundig Kabelstaubsauger VCC 3850A
Grundig Kabelstaubsauger VCC 3850A

Wie den Kabelstaubsauger kennen die meisten Menschen auch den klassischen Staubsauger mit Beutel aus der Kindheit. Der Vorteil: Die Beuteltechnik ist seit Jahrzehnten bewährt, sodass man sich beim Kauf auf die Funktion verlassen kann. Die Modelle mit Beutel verfügen meist über eine hohe Saugkraft und bieten damit ein perfekt sauberes Ergebnis. Sobald der Staubbeutel voll ist, lässt er sich nahezu staubfrei entfernen, ein Mehrwert für Allergiker. Der Nachteil: Durch den regelmäßigen Nachkauf von Staubsaugerbeuteln entstehen fortlaufende Kosten und Müll. Grundig hat eine Vielzahl der klassischen Beutelstaubsauger, wie den VCC 3850 A im Sortiment. Dieses Modell überzeugt durch eine stufenlose Saugkraftregulierung und ein Staubaufnahmevolumen von 2,1 Litern. Mit umfangreichem Zubehör inklusive einer schmalen Fugendüse, einer Polsterdüse sowie einem Pinselaufsatz, ist der VCC 3850 A nicht nur für die Reinigung des Fußbodens die passende Wahl. 

Grundig VCH 9931 der Innovative – der beutellose Staubsauger

Grundig bettelloser Staubsauger VCH 9931
Grundig bettellos VCH 9931

 Im Vergleich zu den Beutelstaubsaugern ist die beutellose Technologie noch recht jung. Der Vorteil dieser Modelle: Sie zeichnen sich, dank Zyklon-Technik, durch eine konstant hohe Saugkraft aus. Da sie keinen Beutel benötigen, produzieren sie darüber hinaus weder fortlaufende Kosten noch Müll. Der Nachteil: Die Anschaffungskosten sind vergleichsweise hoch und auch für Allergiker sind beutellose Modelle nur bedingt geeignet. Darüber hinaus können sie in der Benutzung sehr laut werden.  Beutellose Modelle findet man sowohl unter den Akku- als auch unter den Bodenstaubsaugern, so auch bei Grundig. Der 2-in-1 Akku- und Handstaubsauger VCH 9931 entfernt Schmutz mit einem effizientem Filtersystem auf Basis der Zyklon-Technologie und eines HEPA-10-Filters. Er verfügt über eine Betriebszeit von bis zu 60 Minuten sowie einem Staubbehälter mit einer Kapazität von 0,5 Litern. Auch der Bodenstaubsauger VCC 3870 A von Grundig ist mit Zyklon-Technologie ausgestattet. Der Staubbehälter fasst 1,8 Liter und lässt sich einfach und hygienisch entnehmen und entleeren. Die DustSeal Technologie sorgt dafür, dass kein Staub entweichen kann. Fazit: Aus dem Vergleich Kabelstaubsauger gegen Akku-Staubsauger sowie Beutelstaubsauger gegen beutellos geht kein klarer Gewinner hervor. Je nach Anspruch, Größe der Wohnung oder des Hauses und persönlicher Präferenz findetich für jeden das richtige Gerät.

www.Grundig.com

Grundig Dampfbügeleisen

Teilen

Comments are closed.