Miele startet Cashback-Aktion mit bis zu 100 Euro

0

Miele startet Cashback-Aktion im Sommer, bei der Kunden nach dem Kauf eines Hausgerätes bis zu 100 Euro zurückerhalten.

Einbezogen sind insgesamt 78 Modelle aus fast allen Produktbereichen. Die Aktion trägt das Motto „Nachhaltigkeit hat viele Facetten“ und soll den Absatz im Handel zusätzlich befeuern. Außerdem hat das Unternehmen seine Online-Schulungen für Fachverkäufer umfassend weiterentwickelt und ausgebaut.

Aktionsmodelle mit TwinDos

Miele-Geräte gehören zu den energieeffizientesten am Markt, sind besonders langlebig, haben daher viele Millionen treuer Fans und stehen so für erlebbare Nachhaltigkeit. Hinzu kommt ein sparsamer Umgang mit Reinigungsmitteln, etwa bei den Waschmaschinen-Aktionsmodellen mit TwinDos: Dank automatischer Dosierung mit dem Zwei-Phasen-Waschmittel von Miele lassen sich nachweislich bis zu 30 Prozent Waschmittel einsparen. Auf optimale Dosierung und einzigartigen Komfort zahlen auch die Geschirrspüler der Generation 7000 mit AutoDos und PowerDisk ein. Deshalb spendiert das Unternehmen bei diesen beiden Produktgruppen auch einen Vorrat an Reinigungsmitteln – zusätzlich zu jeweils 100 Euro Cashback.

Neben Waschmaschinen und Geschirrspülern umfasst die Aktion ausgesuchte Waschtrockner, Trockner, Herd-/Kochfeldsets, Kühl-und Gefriergeräte, Stand-Kaffeevollautomaten, Triflex-Akkusauger und beutellose Blizzard-Modelle. „Unsere Produkte sind in vielerlei Hinsicht Spitzenklasse und stehen für ein umfassendes Verständnis von Nachhaltigkeit. Wir erhoffen uns von dieser Aktion eine deutliche Absatzsteigerung, von der natürlich auch der Handel profitiert“, sagt Bernhard Hörsch, Vertriebsleiter für Miele in Deutschland. Die Aktion läuft vom 29. Juni bis zum 31. August. Und so funktioniert’s: Nach dem Kauf registrieren die Kunden ihr Gerät einfach auf miele.de/nachhaltigkeit-cashback.de und übermitteln die Kopie des Kaufbelegs. Die Rückzahlung von bis zu 100 Euro erfolgt dann direkt aufs Konto.

Mit digitalen Inhalten inspirieren

Nachhaltig in einem anderen Sinne sind die neuen digitalen Live-Schulungen für Händler und ihre Verkäufer, denn sie sparen Zeit, Geld und entlasten die Umwelt. Hinzu kommt, dass Präsenztermine wegen der Corona-Pandemie ohnehin kaum durchführbar sind. Miele hat daher sein Schulungsprogramm umfassend weiterentwickelt und setzt auf ansprechende digitale Inhalte. Neu sind Live-Onlineschulungen für Produkte ab Juni, Podcasts der Miele-Verkaufstrainer (bereits verfügbar) oder ein Spiel rund ums Thema Verkaufen. „Wir bieten unseren Fachhändlern ein facettenreiches Angebot, das sich gut in den Arbeitsalltag integrieren lässt. Das kommt sehr gut an, gerade in einer Zeit, in der Praxisworkshops nahezu unmöglich sind“, sagt Hubertus Jakob, Leiter des Produkt- und Verkaufstrainings der Vertriebsgesellschaft Deutschland. Das neu erworbene oder aufgefrischte Wissen kann man dann gleich spielerisch in einer Quiz-App testen. Die Inhalte sind sowohl für die klassische Desktop-Ansicht, als auch für Smartphones und Tablets aufbereitet, so dass sie sich auch unterwegs bequem abrufen und bearbeiten lassen.

Miele unterstützt den Handel bereits seit 2013 mit kostenfreien digitalen Lerninhalten unter dem Dach der Miele Erfolgsakademie. Händler finden hier eLearning-Module zu den aktuellen Einbau- und Standgeräten oder auch Dokumente (Präsentationen, Infodokumente, Animationen), die zum Download bereitstehen. Hinzu kommt die Miele-Pedia, ein Lexikon, das die wichtigsten Ausstattungsmerkmale der Kücheneinbau- und Standgeräte erklärt.

Die Qualität und die Aufbereitung des Miele-eLearning wurden im vergangenen Jahr mit mehreren Awards gewürdigt, darunter die Comenius-EduMedia-Medaille für exemplarische digitale Bildungsmedien, der HCM Excellence Award der Brandon Hall Group in Bronze sowie mehrere Awards vom eLearing Journal.

www.miele.de

Teilen

Comments are closed.