NEFF kocht digital und nutzt Social Media Kanäle

0

Kochen aus Leidenschaft ist die Prämisse von NEFF und NEFF kocht digital und nutzt Social Media Kanäle um seine Kunden weiter zu bedienen.

Wo können Marke und Konsument zusammenkommen, wenn das öffentliche Leben auf ein Minimum reduziert ist? Auf diese Frage hat NEFF eine klare Antwort: im virtuellen Raum. Entsprechend der aktuellen Situation hat die Marke ihre Social-Media-Aktivitäten voll und ganz angepasst. Dabei bleibt sie ihrem Markenkern, dem Kochen aus Leidenschaft, unverändert treu – allerdings trifft sich NEFF jetzt mit Foodies und Genießern verstärkt in den sozialen Medien.

Kochen mit der Community

Highlight der Social-Media-Strategie ist ein neues Live-Format: das NEFF Social Cooking auf Instagram, Facebook und YouTube. Derzeit laden jeden Mittwoch um 11:30 Uhr die Influencerinnen Alexandra und Felicitas von @epifood auf den NEFF-Kanälen zum Lunch und servieren dabei allerlei Leckereien rund um das Thema #stayhealthy. Begleitet werden sie von einem wöchentlich wechselnden Gast aus der NEFF-Welt, z.B. Köchen oder Geräteexperten. Die Samstage erklären Madeleine und Florian vom @backstuebchenblog in diesem Frühjahr zum #soulfoodsaturday.

Virtuelle Social Cookings

Jeweils am Tag vor dem Event werden Gericht und Zutaten bekannt gegeben. So kann sich jeder perfekt vorbereiten und beim Livestreaming direkt mitkochen. Während der Kochsession können Anregungen und Fragen zum Rezept und zur Umsetzung mit den NEFF Geräten in Echtzeit geteilt und beantwortet werden. Das Feedback der bisherigen Social Cookings beweist: Ein gelungenes Storytelling, charismatische Protagonisten und eine positive Einstellung zu Leben und Genuss sind (nicht nur) in Corona-Zeiten das richtige Rezept.

#ZUHAUSEMITNEFF

Auch eine Reihe weiterer Kommunikationsmaßnahmen dient dazu, die Menschen in ihrer jetzigen Stimmung zu erreichen. Auf Instagram und Facebook passt NEFF sämtliche Inhalte situations- und tagesaktuell an. Dazu gehören Tipps für die Zubereitung leckerer, einfacher Gerichte und den Umgang mit NEFF Hausgeräten sowie regelmäßig neue Ideen fürs „Cocooning“. Die Tonalität ist emotional und begeisternd – eben typisch NEFF. In der Facebook-Gruppe der Marke geht es darüber hinaus um den direkten Austausch von Moderatoren und Mitgliedern. Bei Instagram wiederum ist die Community unter dem Hashtag #ZUHAUSEMITNEFF eingeladen, eigenen Content – etwa selbst gekochte Gerichte – zu teilen. Und auf der NEFF Website sorgt das Genuss- und Lifestyle-Magazin „The Ingredient“ für Optimismus und Inspiration.

„Der Zuspruch der Fans bestärkt uns in unseren digitalen Aktivitäten und zeigt, dass die sozialen Medien mehr denn je ein wichtiger Baustein für uns sind“, erklärt NEFF-Marketingleiterin Elena Polontchouk. „Die NEFF Community wird laufend größer und besonders der User-Generated-Content, z.B. das Teilen eigener Gerichte, stärkt die Markenbindung. Am Ende erhalten wir durch den Austausch aber vor allem eins: wertvolle Hinweise, was sich die Community von uns wünscht – jetzt und nach Corona.“

Digitale Unterstützung auch für Händler

Ergänzt wird die B2C-Marketingstrategie von NEFF durch eine umfangreiche, digitale Unterstützung der Handelspartner. Ihnen stellt die Marke maßgeschneiderte Inhalte zur Verfügung, z.B. einen Online-Baukasten, der u.a. zur Bespielung der eigenen Social-Media-Kanäle genutzt werden kann. Mit Postingvorlagen zu NEFF Highlight-Themen wie Slide&Hide®, TwistPad® oder dem neuen, integrierten Kochfeldabzug können die Händler ihre Communities ermuntern, die Küche gerade jetzt als #happyplace zu feiern und sie neben köstlichen Rezepten auch mit einer Menge Tipps zu den NEFF Produkten versorgen.

www.neff.de

Teilen

Comments are closed.