Samsung Quickdrive 2018

Firmware Update für Saugroboter von Ecovacs Robotics

0

ECOVACS ROBOTICS hat ein neues, kostenloses Firmware-Update veröffentlicht. Es steht ganz im Zeichen der Individualisierbarkeit und ermöglicht eine Vielzahl von Einstellungen für die benutzerdefinierte Bodenreinigung.

Über die ECOVACS HOME App lassen sich Räume und Bereiche nun manuell zusammenfügen oder aufteilen und mit intuitiven Icons versehen. Auf dieser Basis lässt sich die Reinigung dann noch individueller planen als bisher.

So unterschiedlich jeder seine eigenen vier Wände gestaltet, so sehr unterscheiden sich auch die Bedürfnisse, wenn es um die Reinigung des Zuhauses geht. Sei es das tägliche Saugen des Wohnzimmerbodens oder regelmäßiges Wischen des Badezimmers – jeder hat andere Ansprüche an ein sauberes Zuhause. ECOVACS ROBOTICS greift dies nun auf und ermöglicht mit dem neuen Firmware-Update ganz spezifische Einstellungsmöglichkeiten für den DEEBOT OZMO 950 und den DEEBOT OZMO 920. Release des Updates ist am 30. Oktober. Dank OTA-Technologie („Over-The-Air“) erfolgt die Software-Aktualisierung automatisch über WLAN und kann sofort genutzt werden.

Manuelle Raumeinteilung

Die Bereichsreinigung wurde einem Makeover unterzogen. Basierend auf einer zunächst automatischen Einteilung der Räumlichkeiten können Nutzer jetzt manuell einzelne Bereiche zusammenfügen oder große Bereiche in kleinere aufteilen. Auf diese Weise kann die Reinigung nun noch spezifischer an die individuellen Gegebenheiten und die Wünsche des Nutzers angepasst werden.

Besseres Handling durch neue Label-Funktion

Eine bessere Übersicht und leichtere Bedienbarkeit bringt die neue Label-Funktion: Einzelne Bereiche bzw. Räume können mit leicht verständlichen Icons versehen werden um z.B. Badezimmer, Wohnzimmer oder Esszimmer erkenntlich zu machen.

Bereichsspezifische Reinigungspläne individuell erstellen

Für jeden Bereich können anschließend individuelle Reinigungspläne (Tag, Uhrzeit und Reinigungs-Rhythmus) festgelegt werden. Über die angelegten Icons können die Zeitpläne eingesehen und nach Bedarf ein- oder ausgeschaltet werden. So lässt sich der Reinigungsplan leicht verwalten und die Reihenfolge der zu putzenden Bereiche festlegen.

Detailreiche virtuelle Grenzen setzen

Virtuelle Grenzen, also Bereiche, die nicht gereinigt werden sollen, können nun nicht mehr nur mit einer Box, sondern auch mit Hilfe von Linien gezogen werden. Zudem steht während der Bearbeitung individueller Reinigungspläne nun auch das neue Maßstab-Tool zur Verfügung. Dieses vermittelt dem Nutzer einen exakten Eindruck über die Größe des markierten Bereichs und erlaubt somit, Reinigungsaufträge noch präziser einzurichten.

Der OZMO 950 und der OZMO 920 sind die aktuellen Top-Modelle von ECOVACS ROBOTICS. Sie kartieren bis zu drei Etagen und speichern diese in der ECOVACS HOME App. Das Multi-Floor-Mapping ist Teil der neuesten Generation der Smart NaviTM 3.0 Mapping & Navigation Technology, mit der natürlich auch virtuelle Putzpläne erstellt, Intensiv-Reinigungsbereiche definiert und virtuelle Grenzen gesetzt werden können. Zudem hat ECOVACS das Bürsten- und Saugsystem überarbeitet und so bis zu 21 Prozent mehr Reinigungsleistung im Vergleich zu bisherigen DEEBOTs auf den Boden gebracht. Die OZMO™ Wischtechnik, die das Saugen und Wischen in einem Atemzug ermöglicht, sorgt dafür, dass 99 Prozent aller schädlichen Bakterien am Boden beseitigt werden. Mit dem 3.200 mAh-Akku reinigt der OZMO 920 etwa zwei Stunden, bevor er selbstständig zurück an die Ladestation fährt. Für 549 Euro (UVP) ist der DEEBOT OZMO 920 erhältlich. Mit einer noch höheren Akkulaufzeit von etwa drei Stunden und einem zusätzlichen Max+ Modus ist der große Bruder, der DEEBOT OZMO 950, für 599 Euro (UVP) erhältlich.

www.ecovacs.com

Teilen

Comments are closed.