Samsung Quickdrive 2018

Mit intelligenten Kochassistenten macht AEG das Leben leichter

0

Mit einer ganzen Palette vernetzter Geräte macht AEG den Alltag leichter. Sie kommunizieren nahtlos miteinander aber auch mit Partnern wie Google, SideChef, Smarter und Innit.

Damit biete die Geräte Lösungen für alle Aspekte der Essenszubereitung. Von der ersten Idee und dem Lebensmitteleinkauf über die optimale Kochmethode bis hin zur persönlichen Anleitung, leistet ein Ökosystem vernetzter Geräte und Smart Devices wertvolle praktische Hilfen. Alles ist darauf ausgelegt, die Tätigkeit in der Küche zu erleichtern.

Vernetzte Küchen-Innovationen von AEG

Der vernetzte AEG 9000 CookView-Ofen mit integriertem Kerntemperatursensor steht für überragende Geschmackserlebnisse. Ob man Fleisch brät oder grillt, Brot backt, süße Desserts zubereitet oder wie in professionellen Restaurants die Sous-Vide-Methode anwendet – die intuitiv verständliche Unterstützung ist beim AEG 9000 CookView gleich mit eingebaut. Zudem ermöglicht es die innovative, in den Backofengriff integrierte CookView-Kamera, die Speisen auch aus der Ferne stets im Auge zu behalten – mittels Smartphone und der App „My AEG“. Ambitionierte Hobby-Köche können sich jedenfalls ganz auf die kreativen Aspekte des Kochens konzentrieren.

Das gleichfalls neue, vernetzte SensePro Kochfeld bietet klare Anleitungen. Die Zubereitung von Mahlzeiten erfolgt nach Rezepten, die in der App „My AEG“ enthalten sind. Über sie erhält das Kochfeld alle Informationen darüber, was auf welche Weise gekocht werden soll und nimmt dann alle nötigen Einstellungen automatisch vor. So ist z.B. sichergestellt, dass alle Zutaten gleichzeitig fertig werden.

Die Smarter FridgeCam ist die weltweit erste kabellose Kamera, die den Kühlschrank mit einem Smart-Gerät verbindet. Sie schießt jedes Mal ein Foto, wenn die Kühlschranktür geschlossen wird, so dass der Nutzer – etwa via Smartphone – den Inhalt seines Kühlschranks überall und jederzeit überprüfen kann. Das hilft beim Einkaufen von Lebensmitteln – und dabei die Verschwendung von Lebensmitteln zu reduzieren.

Der viertürige, vernetzte MultiChill Kühl- und Gefrierschrank AEG 8000 ermöglicht ein flexibles Temperaturmanagement. Die Temperaturen in seiner mittleren Schublade lassen sich ganz nach Belieben regulieren: von -2 bis +7 Grad. Sie lässt sich denkbar einfach einstellen – gleichgültig, ob es um Panna Cotta oder um eine kalte Pastete geht. Zudem hält die Connectivity-Funktion den Nutzer immer auf dem Laufenden: Der Kühlschrank schlägt z.B. Alarm, wenn seine Tür länger als 5 Minuten offensteht, und der Fast Chill-Alarm sorgt dafür, dass ein Getränk im Gefrierschrank nur gekühlt und nicht zu Eis wird.

Auch der neue vernetzte Geschirrspüler von AEG ist ein besonders hilfreicher Küchenassistent.  Mit ihm hat das Rätselraten ein Ende, wann wohl die nächste Wartung fällig ist. Die App „My AEG“ bietet eine visuelle Schritt-für-Schritt-Anleitung, die dem Nutzer die optimale Pflege und den bestmöglichen Betrieb der Maschine ermöglicht.

Die neue Partnerschaft mit SideChef

Auf der IFA 2019 gibt AEG eine Partnerschaft mit SideChef bekannt. Diese App stellt mehr als 15.000 Rezepte bereit, die von 300 der weltweit beliebtesten Influencer und Food Bloggern liefert. Die SideChef-App wird sich nahtlos mit den AEG-Küchengeräten verbinden. Sie sendet ihnen die Rezepte direkt zu und unterstütz die Nutzer bei der korrekten Einstellung von Kochtemperatur und -zeit.

www.aeg.de

Teilen

Comments are closed.