Airthings Wave Plus kontrolliert die Raumluftqualität

0

Airthings, Hersteller der meistverkauften digitalen Radon-Detektoren, kündigt Airthings Wave Plus für den europäischen Markt an. Ab sofort bietet Airthings zudem die weltweit erste globale Radon-Karte in Echtzeit an: www.radonmap.com. Sie zeigt das Radon-Risikolevel basierend auf realen Sensordaten an. Zudem liefert die neue kostenlose Funktion für das Airthings Dashboard Echtzeitdaten zur Außenluftqualität. So erhalten Nutzer den vollen Überblick über die Luft, die sie rund um die Uhr atmen – sowohl drinnen als auch draußen.

„Radon ist eine der Hauptursachen für Lungenkrebs und jährlich für etwa 20.000 Todesfälle in der EU verantwortlich – sechs Mal mehr als Kohlenmonoxid und Hausbrände zusammen. Tatsächlich empfiehlt die EU ab Februar 2018 in der neuen Grundrichtlinie zum Schutz vor ionisierenden Strahlen1 die Überwachung der Radon-Werte in allen Wohnungen, öffentlichen Räumen und Arbeitsplätzen. Das ist keine Überraschung, denn die Menschen verbringen 90 Prozent ihrer Zeit in Innenräumen und die Luftqualität ist bis zu fünfmal schlechter als draußen“, sagt Øyvind Birkenes, CEO von Airthings. „Airthings ist der Ansicht, dass die Messung der Raumluftqualität der wichtigste Schritt ist, um Krankheiten vorzubeugen, die Gesundheit zu verbessern, die Produktivität zu steigern und den Energieverbrauch zu senken. Deshalb arbeiten wir ständig daran, unseren Nutzern einfach und verständlich einen Überblick über die Luft, die sie umgibt, zu geben.“

Airthings Wave Plus ist jetzt auch für den europäischen Markt erhältlich. Es ist der erste intelligente und batteriebetriebene Monitor für die gesamte Raumluftqualität (engl. indoor air quality, IAQ) inklusive Radon-Erfassung. Hausbesitzer, Vermieter, Mieter sowie Arbeitgeber und Gebäudemanager erhalten endlich den vollen Überblick über sechs Komponenten der Raumluft: Radon, Kohlendioxid (CO2), luftübertragene Chemikalien (TVOCs), Luftfeuchtigkeit, Temperatur und Luftdruck. Zusätzlich zu einer einfach zu bedienenden und leicht verständlichen App und einem Online-Dashboard können Benutzer vor dem Gerät winken, um einen farbcodierten visuellen Indikator für die gesamte Raumluftqualität zu erhalten. Airthings Wave Plus lässt sich in IFTTT und Amazon Alexa integrieren, damit das Smart Home oder Smart Building noch intelligenter und gesünder wird.

Mit dem Airthings Dashboard haben Anwender Zugriff auf vollständige IAQ-Daten und können diese über alle Geräte hinweg vergleichen. Gleichzeitig erhalten sie Tipps zur Reduzierung von Gefahren für die Raumluft, zur Optimierung der Belüftung und zur Energieeinsparung. Schlafzimmer, Arbeitszimmer, Kinderzimmer sowie Keller- und Dachgeschoss können auf allen Geräten kontrolliert werden. Durch das Hinzufügen von Außenluftdaten und dem Überblick über den Echtzeit-Außenluftqualitätsindex, Schadstoffe, Pollen und mehr erhalten Anwender ein vollständiges Bild ihrer Innen- und Außenluft.

Airthings Wave Plus kostet 269 Euro und ist ab September 2018 verfügbar.

www.airthings.com.

Teilen

Über den Autor

Comments are closed.