Samsung Quickdrive 2018

Allesschneider serano 9 schneidet am besten

0

Die serano 9 von ritterwerk konnte die Jury des ETM Testmagazins überzeugen. Der Allesschneider erzielte in allen fünf Testkategorien die höchste Punktzahl und konnte somit als Testsieger und einziges Modell mit dem Prädikat „sehr gut“ aus dem Rennen gehen.

Das ETM Testmagazin hat fünf Allesschneider getestet. Besonderes Augenmerk lag neben dem Schnittergebnis von Lebensmitteln unterschiedlicher Beschaffenheit auf den Punkten Ausstattung, Funktionalität, Handhabung, Sicherheit und Lautstärke. In allen Bereichen erzielte die serano 9 die besten Punktzahlen und erhielt das Prädikat „sehr gut“ mit 93,7 Prozent. Auch stach er im Vergleich zu den anderen Allesschneidern im Bereich der Funktionalität hervor.

Im Test schnitt der semiprofessionelle Allesschneider serano 9 alle Lebensmittel exakt und ebenmäßig. Das Wellenschliffmesser des Modells überzeugte die Tester ebenso wie das Schinkenmesser. Zudem vergaben sie ritterwerks Allesschneider einen Bonus aufgrund der verstellbaren Schnittstärke (0 bis 23 Millimeter) und Messerdrehzahl sowie des Moment- und Dauerbetriebs. Diese dienen nicht nur dem Bedienkomfort und dem exakten Schnitt, sondern vor allem der erhöhten Sicherheit im täglichen Gebrauch. Auch beim Messerwechsel wurde ein besonderer Wert auf Sicherheit gelegt. So muss in einem ersten Schritt die Abdeckung über einen Zugmechanismus gelöst werden. Ist die Messerabdeckung einmal entriegelt, ist das Gerät vor versehentlichem Einschalten gesichert.

„Made in Germany“ überzeugt Tester

ritterwerk, das ausschließlich in Gröbenzell bei München produziert, konnte auch in diesem Test mit seinem Markenkennzeichen „made in Germany“ überzeugen. Insbesondere die hochwertige Verarbeitung, Stabilität und Zuverlässigkeit der serano 9 punktete bei den Testern. Das Gehäuse wird aus Metall, die Messer aus Edelstahl gefertigt, so kann eine lange Lebensdauer und stabile Nutzung gewährt werden. Die solide Konstruktion ermöglicht zudem leichtes Reinigen des Geräts. Nach Gebrauch einfach den Leichtlaufschlitten aus der Führung nehmen, somit lässt sich das Gerät zügig reinigen.

www.ritterwerk.de

Teilen

Ihre Meinung ist gefragt