Die Pivalla von Graef ist Kapsel- und Siebträgermaschine in einem

0

Die genussvollen, italienischen Momente des Lebens – kaum etwas ruft sie leichter wach als ein kräftiger Espresso. Genießer zelebrieren seine Zubereitung mit frisch gemahlenem Kaffee und einer leistungsstarken Siebträgermaschine. Wer es dagegen eilig hat, wünscht sich eine Kapselmaschine. Das neuartige Siebträger-Konzept Pivalla von Graef macht beide Arten der Zubereitung möglich: die klassisch italienische ebenso wie die schnelle mit Pads und Kapseln der meisten handelsüblichen Systeme. Der Barista, der in jedem wahren Kaffeefreund steckt, entscheidet also je nach Zeit, Lust und Laune, wie er die Pivalla nutzt. Sie ist eben ein praktischer Universalschlüssel für nahezu jedes Espresso-System.

Das kompakte Einsteigermodell kombiniert solide Verarbeitung mit edlem Design, einfachster Handhabung und pfiffigen Details. Ihre puristische Form, ihre hochglanzpolierten Edelstahlfronten und ihre in mattem Schwarz lackierten Seitenteile aus Aluminium sind ein Blickfang in jeder Küche.

Universalschlüssel für alle Systeme

Im Inneren der schicken Hülle arbeitet ein energiesparender Thermoblock-Heizer. Er macht die Pivalla schon ein bis zwei Minuten nach dem Einschalten startklar. In Verbindung mit einer starken, geräuscharmen Pumpe erzeugt er optimale Brühtemperaturen ebenso wie den nötigen Dampf, um Milch aufzuschäumen – etwa für einen aromatischen Cappuccino. Mit dem optimalen Brühdruck von 9 bar garantiert die Pivalla auch bei Kaffee-Pads perfekten Espresso-Genuss. Dazu trägt auch die Vorbrühfunktion, die sogenannte Pre-Infusion, bei. Mit dem ersten Wasserschwall wird das Kaffeemehl angefeuchtet und auf den großen Druck vorbereitet.

Ob Kaffee, heißes Wasser für Tee oder Dampf für cremigen Milchschaum und Kakao – sie alle lassen sich mit Hilfe des Drehschalters der Pivalla denkbar einfach beziehen. Graef liefert jedes Gerät mit einem Edelstahl-Siebträger und drei doppelwandigen Sieben für unterschiedliche Portionierungen aus. Darüber hinaus sind seit neuestem weitere, dreiteilige Siebträger-Einsätze zu haben. Mit ihnen lassen sich Kaffeespezialitäten der unterschiedlichsten Kapsel-Systeme zubereiten, ob Nespresso®*, Tchibo Cafissimo®*, Nescafé®* Dolce Gusto®* oder Lavazza a Modo Mio®*. Einfach die Kapsel in den passenden Halter einlegen, durchstechen, Siebträger in die Maschine spannen – und schon kann es losgehen.

Durchdachte Funktionalität

Zu diesen einzigartigen Vorteilen kommt die typische Graef-Qualität, die sich besonders im Blick aufs Detail erweist. So nutzt die Pivalla beispielsweise die Abwärme des Thermoblocks, um auf ihrer Oberseite Tassen vorzuwärmen oder warm zu halten. Sie schlägt akustisch Alarm, wenn der Wasserstand zu niedrig ist. Ihr 2,5 Liter fassender Wassertank lässt sich zum Auffüllen ebenso leicht herausnehmen wie die Abtropfschale zum Reinigen.

Außer dem Basismodell bietet Graef derzeit vier Varianten der Pivalla mit jeweils einem zusätzlichen Kapselsystemhalter an. Alle weiteren Kapseleinsätze sind auch separat im Handel erhältlich. Fazit: Die Pivalla von Graef ist tatsächlich eine für alle: für alle Espressofreunde, für alle Zubereitungsarten und für alle Kapselsysteme – und natürlich für jeden Kaffee-Geschmack.

www.graef.de

Teilen

Ihre Meinung ist gefragt